Banner - Schnell und einfach eine Topbewerbung erstellen

Hast du eine Stellenanzeige entdeckt, die dir richtig gut gefällt? Am liebsten würdest du dich bewerben, wäre da nicht der innere Schweinehund, dem es vor der Erstellung der Bewerbungsunterlagen graut. 

Nutze unsere Vorlage zum Anschreiben und Lebenslauf und erstelle schnell und unkompliziert eine Top-Bewerbung.

Bewerbungsunterlagen unterliegen heute nicht mehr ganz so strengen Vorschriften, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Die meisten Arbeitgeber suchen händeringend nach neuen Mitarbeitern. Daher sollte der Bewerbungsprozess für Kandidaten so einfach, wie möglich gemacht werden.

Bevor du dich nicht bewirbst und dir einen tollen Job entgehen lässt, nutze unsere Vorlage für eine Top Bewerbung inklusive Anschreiben und Lebenslauf.

Was braucht eine Top-Bewerbung damit du garantiert zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst?

1. Der erste Eindruck muss stimmen

Die Bewerbung muss optisch ansprechend aussehen. Dafür brauchst du keine Skills eines Grafikers, um eine gut strukturierte und übersichtliche Bewerbung zu erstellen. In unserer Vorlage musst du nur noch deinen Text einfügen.

Tipp: Passe die Farben in deiner Bewerbung denen des Unternehmens an. Das vermittelt direkt, dass du dich mit der Firma beschäftigt hast und dich mit ihr identifizierst. Es wird bei der Person, die deine Bewerbung sichtet, ein positives Gefühl erzeugen. Außerdem wirken deine Unterlagen individueller.

2. Das Bewerbungsbild ist kein Muss mehr

Früher musste jeder Bewerbung ein Foto beigefügt sein. Heute ist das nicht mehr gängige Praxis und viele Arbeitgeber erwähnen es auch nicht mehr in den Anforderungen an eine Bewerbung.

Wenn du ein Bild von dir mitschicken möchtest, sollte es von guter Qualität und kein offensichtliches Selfie oder Urlaubsfoto sein. Es muss nicht im Blazer sein, sollte aber seriös und sympathisch aussehen. Falls du kein Foto von dir hast, muss du kein schlechtes Gewissen haben, wenn du keins mitschickst. Ein Arbeitgeber sollte deine Qualitäten nicht nach dem Aussehen oder daran messen, ob du ein Bild deiner Bewerbung anhängst.

Das Motivationsschreiben

1. Einleitung

Beginne mit einer kleinen Einleitung, die nicht mehr als 2-3 kurze Sätze beinhaltet. Wecke bei dem Gegenüber Interesse, beschreibe deine aktuelle Situation und warum du dich auf die Stelle bewerben willst.

Schreibe keine Standard-Floskeln, die auf jede Firma treffen können. Sei so individuell wie möglich und verfasse einen Text, der genau zu der Stelle und dem Arbeitgeber passt.

2. Deine Qualifikationen

Beschreibe als nächstes deine Fertigkeiten, die zur Stelle passen. Orientiere dich hier an der Stellenanzeige und finde Beispiele aus deiner bisherigen beruflichen Praxis und deinen Erfahrungen, die dazu passen. Erwähne auch Fortbildungen und Weiterbildungen, die für die Stelle relevant sein können.

Nenne zusätzlich ein konkretes Projekt oder Aufgabengebiet, in dem du in der Vergangenheit gearbeitet hast. Dies sollte wieder zur Stelle und dem genannten Aufgabenprofil passen.

Ein Beispiel: Du bewirbst dich auf eine Stelle als Praxismanager/in in einer Praxis, die von Papier- auf digitale Akten umstellen will. Vor ein paar Jahren hast du das Prozedere bei deinem alten Arbeitgeber schon durchlaufen. Nutze die Erfahrung und erzähle davon:

„In der Praxis XY habe ich aktiv bei der Umstellung von Papierakte auf digitale Patientenkartei mitgewirkt. Dabei war ich verantwortlich für die digitale Archivierung der vorhanden Papierdokumente und die Einführung eines Online-Dokumentensystems.“

Erwähne auch Erfolge, die du in deinem Beruf erzielt hast. Beziehe dich hierbei am besten auf Projekte und Aufgabengebieten, die zur Stelle passen. Zum Beispiel, dass du für das Impfmanagement verantwortlich warst und ihr die durchschnittliche Impfquote in der Praxis durch dein Engagement deutlich erhöhen konntet.

3. Motivation und Ziele

Im letzten Absatz beschreibst du, was dich motiviert bei dem ausgewählten Unternehmen zu arbeiten. Warum möchtest du ausgerechnet in der Praxis oder der Firma arbeiten? Bessere Entwicklungsmöglichkeiten? Kleineres, familiäreres Team?

Der Lebenslauf

Achte auch hier auf eine übersichtliche Darstellung und passe das Design farblich dem Anschreiben an.

Zum Aufbau

Liste deine beruflichen Stationen auf und schreibe immer 2-3 Beispiele zu den Aufgaben, die du bei den einzelnen Arbeitgebern hattest. Das macht deinen Lebenslauf etwas lebendiger und hebt dich von anderen Bewerbern ab.

Deinen Bildungsweg kannst du ganz klassisch mit Name der Schule/ Einrichtung, Dauer und dem erworbenen Abschluss aufführen. Bei guten und sehr guten Noten erwähne deine Abschlussnote. Man darf ruhig ein bisschen prahlen 😊

Gut ist immer, wenn du zusätzliche Qualifikationen erworben hast, die dich im Berufsleben weiterbringen. Diese solltest du unbedingt erwähnen. Dazu zählen z. B. Weiterbildungen, Fortbildungen, ein berufsbegleitendes Studium oder auch erworbene Kenntnisse, die du dir privat angeeignet hast.

 

In der Mustervorlage findest du im Lebenslauf einen kleinen Abschnitt „Über mich“. Beschreibe dich in einem Satz oder stichpunktartig. Beziehe dich hier am besten auf die Anforderungen und Fertigkeiten von der Stellenanzeige und hebe deine Stärken hervor, die für die Stelle wichtig sind.

Und jetzt, erstelle schnell deine Top-Bewerbung für deinen Traumjob.

Mfa mal anders drückt dir die Daumen für die Bewerbung und wünscht viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine wöchentlichen Jobangebote

Mach es dir einfach und erhalte wöchentlich aktuelle Jobangebote direkt in dein Postfach.

Beliebte Stellenangebote:

Banner - Warum es MFA mal anders gibt
Dies und Das
Kristin

Warum es Mfa mal anders gibt

Du bist als MFA Organisationstalent, medizinische Assistenz, Sekretär/in, Seelsorger, Logistiker, Abrechnungsprofi und Aushängeschild der gesamten Praxis. Als ich mit 17 Jahren meine Ausbildung zur Arzthelferin

Weiterlesen »
Banner im Weihnachtslook - Geschenkideen für Kollegen oder den Chef
Dies und Das
Kristin

Es weihnachtet sehr

Es ist Ende Oktober und die Geschäfte sind bereits voll mit Lebkuchen, Christstollen und Schokoweihnachtsmännern. Ich gehöre zu der Fraktion, die sich lieber früher als

Weiterlesen »
MFA mal anders - Schriftzug schwarz

Nur noch ein Schritt...

Um Deine Anmeldung abzuschließen, schau bitte in Deinem Postfach nach dem Bestätigungslink!

Deine wöchentlichen Jobangebote

Mach es dir einfach und erhalte unsere Jobangebote für Deine Region wöchentlich direkt in dein Postfach.