MFA mal anders - Logo

Berufsbild für MFA & ZFA –
MFA im Krankenhaus

Viele Medizinische Fachangestellte interessieren sich für eine Stelle im Krankenhaus. Sie erhoffen sich bessere Arbeitszeiten und mehr Gehalt. Tatsächlich sind das auch die Benefits, die Krankenhäuser gegenüber den Praxen zu bieten haben.

Da Geld allein aber bekanntlich nicht glücklich macht, schauen wir uns einmal die möglichen Aufgaben einer MFA im Krankenhaus an.

Aufgaben als MFA im Krankenhaus

Ganz pauschal kann man das natürlich nie sagen, da jedes Krankenhaus seine eigenen Abläufe hat. In der Regel ist das Aufgabenfeld einer MFA im Krankenhaus jedoch etwas eingeschränkter, je nach eingeteilter Funktion und nicht so vielseitig, wie in einer Praxis.

Zum Beispiel wirst du als MFA in der Funktionsdiagnostik eingesetzt. Nehmen wir mal an, du bist in der Funktionsdiagnostik der Kardiologie tätig. Hier führst du sämtliche kardiologische Untersuchungen durch. Angefangen vom EKG schreiben, Langzeit-EKG und Langzeit-RR anlegen, Ergometrien durchführen oder auch Blutabnahmen können zu deinem Alltag gehörten. Manche MFAs assistieren den Kardiologen auch bei “aufregenderen” Untersuchungen, wie z.B. bei einem Herzkatheter oder der transösophageale Echokardiographie (TEE oder Schluckecho genannt).

Oder du bist MFA auf einer Station. Hier nimmst du Blut ab und organisierst die Stationsabläufe mit, wie z.B. Befunde anfordern, Termine in anderen Abteilungen abmachen.

Alternativ gibt es auch viele Medizinische Fachangestellte, die im Schreibbüro arbeiten. Du erstellst Entlassungsberichte, OP-Berichte oder Befundschreiben.

Wie du siehst, sind die Aufgaben einer MFA im Krankenhaus meist etwas spezifischer als in einer Arztpraxis, wo man oft “alles” macht. Wenn du dich für eine Stelle im Krankenhaus interessierst, lies dir die Stellenbeschreibung genau durch. Im Zweifel ruf vorher dort an und frage nach, wie der Alltag für dich aussehen könnte oder kläre diese Fragen spätestens im Vorstellungsgespräch.

Perspektiven im Krankenhaus für MFA

Uns haben bereits häufig Nachrichten von MFA erreicht, die im Krankenhaus arbeiten und nach einer Weiterbildung suchten. Hier ist es leider häufig so, dass man für Weiterqualifizierungen, z.B. um im OP zu arbeiten oder eine spezielle Fachweiterbildung im Krankenhaus, eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege vorweisen muss.

Falls du also jetzt schon weißt, in welche Richtung beruflich noch gehen möchtest, überlege und informiere dich vorher genau, wie du dein Ziel am besten erreichst. Manchmal ist die ambulante Praxis dann doch die bessere Grundlage, wenn du dich hier weiterqualifizieren möchtest.