MFA mal anders - Logo
Zwei MFA Quereinsteigerinnen am Empfang in einer Arztpraxis

Weiterbildung –
QuereinsteigerIn MFA

Ein Quereinstieg als Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA), früher als Arzthelfer/in bezeichnet, bietet gute Karrierechancen für Quereinsteiger/innen, die einen Job in der Arztpraxis suchen.

Der Beruf als MFA ist sehr abwechslungsreich. Man arbeitet mit Menschen und führt sowohl medizinische Tätigkeiten als auch organisatorische und administrative Aufgaben aus. Diese Kombination aus einem menschennahen Job gepaart mit Teamarbeit und einem vielseitigen Aufgabenfeld in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ist für viele sehr erfüllend und motivierend.

Wenn du bereits Berufserfahrung aus dem Bereich Hotellerie, Gastgewerbe, Tourismus, Callcenter, Service oder Kundenmanagement hast, bringst du gute Voraussetzungen für einen Wechsel als MFA Quereinsteiger/in in die Arztpraxis mit. 

Es gibt Weiterbildungen, die dich optimal auf den Job als MFA-Quereinsteiger/in in der Arztpraxis vorbereiten und dir notwendige Grundlagen dafür kompakt vermitteln. Da der Fachkräftemangel allerdings aktuell sehr hoch ist, gibt es viele Arztpraxen, die dich auch ohne diese Fortbildung einstellen und dir durch eine gründliche Einarbeitung das notwendige Wissen selbst vermitteln.  

Welche Aufgaben, Jobaussichten, Gehalt und Weiterbildungsmöglichkeiten dich als Quereinsteiger/in in der Arztpraxis erwarten, haben wir für dich einmal zusammengefasst. 

Auf einen Blick

VoraussetzungenQuereinsteiger/innen aus folgenden Berufsfeldern, z.B. Hotellerie, Gastgewerbe, Servicebereich, Tourismus, Sekretariat, Callcenter, Kundenmanagement
oder
Quereinsteiger/innen aus einem anderen medizinischen Beruf, z.B. Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Altenpflegehelfer
Wiedereinsteiger/innen in der Arztpraxis, z.B. nach Elternzeit
Dauer14 Tage bis ca. 6 Monate, berufsbegleitend möglich als Webinar
Kostenab ca. 800 €
ArbeitsorteArztpraxen, Medizinische Versorgungszentren, Ambulanzen, OP-Zentren, Rehaeinrichtungen, Kliniken und Krankenhäuser
Berufliche ChancenSehr gute Aussichten auf einen Job
Sicheres und langfristiges Arbeitsverhältnis 
Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
Sinnstiftende Tätigkeit
Gute Arbeitszeiten

Wer eignet sich für den Quereinstieg als MFA?

Für einen Quereinstieg in den Beruf MFA sind offiziell keine speziellen Ausbildungen oder Berufserfahrungen gefordert. Allerdings gibt es gewisse Eigenschaften, die du mitbringen solltest, damit der Beruf zu dir passt und dir langfristig Spaß macht. 

Wenn du schon immer gerne Kontakt zu anderen Menschen hattest, hilfsbereit bist und es dir Freude bereitet, dich um andere zu kümmern, besitzt du ideale Charaktereigenschaften für den Beruf als MFA. 

Du solltest Spaß an der Kommunikation mit Patienten haben, ihnen zuhören können und sowohl sensibel als auch empathisch auf kranke Menschen reagieren können. Dabei solltest du auch in der Lage sein, Schicksalsschläge und negative Patientenerlebnisse nicht zu nah an dich rankommen zu lassen, um dich mental selbst zu schützen. 

Die Patienten spüren, wenn ihnen echtes Interesse entgegengebracht wird und sie werden es dir auch vielfach zurückgeben. Diese Menschlichkeit und Herzlichkeit machen den Beruf aus. Neben deinem gezahlten Gehalt wird dieser Lohn dich wesentlich mehr ausfüllen und dir eine Sinnhaftigkeit im Beruf geben, den man in anderen Branchen nicht findet.

Zudem solltest du dich für Medizin interessieren und bereit sein, dir medizinische Fachbegriffe und Wissen über den menschlichen Körper, Krankheiten und Medikamente anzueignen. Auch Kenntnisse über die rechtlichen Regelungen in einer Arztpraxis, Abrechnungswissen und neue Vorgaben von Krankenkassen etc. gehören zu deinem neuen Arbeitsalltag. Die Medizin ist im stetigen Wandel und auch du musst dich regelmäßig weiterbilden, um am Ball zu bleiben. Das hält dich geistig fit und du wirst immer wieder neu gefordert und gefördert. So wird es im Beruf als MFA garantiert nie langweilig.

Wenn du dann noch ein echtes Organisationstalent bist und ein gutes Zeitmanagement besitzt, bist du bestens ausgestattet, um Praxisabläufe zu organisieren, Termine zu koordinieren und auf unvorhergesehene Praxisgeschehnisse adäquat zu reagieren, um eine gute Lösung für dich, die Ärzte, dein Team oder die Patienten/innen zu finden.

Aufgaben als MFA QuereinsteigerIn

Es gibt einige Aufgaben im Praxisalltag, die sehr gut von Quereinsteiger/Innen aus medizinfremden Branchen übernommen werden können. Prädestiniert dafür sind Personen aus der Hotelbranche, dem Gastgewerbe und dem Servicebereich. Sie sind es gewohnt freundlich und zuvorkommend mit Gästen umzugehen. Auch bei unfreundlichen und schwierigen Gästen bleiben sie souverän und gelassen. Diese “Gastfreundschaft” und der Servicegedanke wird auch in Arztpraxen erwünscht und du wirst besser gelaunte Patienten/innen haben.

Auch Aufgaben im Bereich Back Office, Empfang und Telefon eignen sich für Menschen mit Berufserfahrungen aus dem Büro, Callcenter oder Kundendienst.

Klassischerweise starten Quereinsteiger/innen in der Arztpraxis am Empfang. Hier sind einige typische Aufgaben, die du als Quereinsteiger/in in einer Arztpraxis nach Einarbeitung schnell selbstständig übernehmen kannst: 

  • Patienten/Innen empfangen und aufnehmen
  • Sprechstundenorganisation
  • Terminvergabe
  • Telefondienst
  • Bestellungen und Materialverwaltung
  • Back Office Aufgaben, wie z.B. Postein- und Ausgang, Emails beantworten, Arztbriefe schreiben, Scannen, etc.
  • Unterstützung in der Abrechnung oder im Qualitätsmanagement
  • Dienst- und Urlaubspläne schreiben

Wenn du einige praktische Berufserfahrung in der Arztpraxis gesammelt hast und die Praxisabläufe kennst, kannst du bei Interesse zusätzliche Aufgaben aus dem Bereich Patientenbehandlung anstreben. Es gibt viele Aufgaben, die man auch ohne MFA-Ausbildung ausführen darf. Dazu ist natürlich eine gründliche Einarbeitung durch das Praxisteam notwendig und die Ärzte müssen sich zudem vergewissern, dass du diese Aufgaben ordnungsgemäß durchführen kannst, da sie im Ernstfall dafür einstehen müssen. Zudem kannst du zusätzliche Fortbildungen machen, die man ebenfalls ohne MFA-Ausbildung absolvieren darf. 

Einige Beispiele für patientennahe Tätigkeiten bzw. einen erweiterten Aufgabenbereich für Quereinsteiger/innen:

  • Verbände / Tape anlegen und wechseln
  • Aufgaben im Labor, wie Urine untersuchen, Blutzucker messen, Blutdruck messen, Blutentnahme
  • Diagnostische Untersuchungen durchführen, z.B. EKG anlegen, Hör- und Sehteste durchführen, bei kleinen chirurgischen Eingriffen assistieren, Lungenfunktionstests, etc.

Die Aufgaben sind abhängig von der Fachrichtung und der Organisation der Praxis. Aber im Prinzip ist hier viel möglich und du hast ein breites, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Je nach deinen persönlichen Interessen kannst du dich in einer Arztpraxis sehr gut weiterentwickeln und auch als Quereinsteiger/in schnell aufsteigen.

Arbeitsorte

Medizinische Fachangestellte arbeiten vor allem in Arztpraxen, Medizinischen Versorgungszentren, in Ambulanzen, Rehaeinrichtungen, Kliniken und Krankenhäusern. Das sind auch die gängigen Arbeitsplätze für MFA-Quereinsteiger/innen. Am häufigsten findest du hier Stellenangebote für Quereinsteiger am Empfang.

Berufliche Chancen für MFA QuereinsteigerInnen

Der Einstieg als Quereinsteiger/in in einer Arztpraxis bietet dir vor allem einen sicheren und langfristigen Arbeitsplatz. Das Gesundheitswesen ist nicht wie andere Branche ein Saisongeschäft oder wird in Krisenzeiten heruntergefahren. 

Auf dem Arbeitsmarkt hast du sehr gute Chancen schnell einen Job als Quereinsteiger/in in einer Arztpraxis bei dir in der Nähe zu finden. In den Praxen herrscht momentan großer Fachkräftemangel, weshalb viele Praxen offen für Quereinsteiger/innen sind. Nach bestandener Probezeit bieten die meisten Arztpraxen direkt einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Du kannst mit der Praxis aushandeln, die Kosten für eine Fortbildung speziell für Quereinsteiger zu übernehmen. So kann die Einarbeitung schneller vorangehen und es werden alle notwendigen Grundkenntnisse für deinen neuen Job vermittelt, die nicht unbedingt vom Praxisteam erklärt werden müssen. Das Praxisteam wird bei der Einarbeitung etwas entlastet und kann sich schneller wieder dem Tagesgeschäft widmen. In unserem Fortbildungskatalog findest du einige Anbieter für Quereinsteiger-Fortbildungen.

Wie bereits beim Aufgabenfeld als Quereinsteiger/in erwähnt, hast du hier ein breites Feld an Tätigkeiten im medizinischen und administrativen-organisatorischen Bereich. Entsprechend gibt es auch viele Möglichkeiten für deine berufliche Weiterentwicklung und Aufstiegsmöglichkeiten. 

Du kannst kleinere Fortbildungen besuchen, um dir Wissen anzueignen, z.B. über das Anlegen von Tapeverbänden. Oder auch größere, intensive Aufstiegsfortbildungen absolvieren, um dich auf die nächste Karrierestufe zu hebeln. Ein Beispiel dafür ist die Fortbildung zur Praxismanager/in, Fachwirt im Gesundheitswesen, QM-Beauftragte. etc. Du findest bei uns einen Überblick über weitere Aufstiegsmöglichkeiten in der Arztpraxis.

Was das Gehalt als Quereinsteiger/in in einer Arztpraxis angeht, kannst du mit einem Einstiegsgehalt ab 2300€ brutto aufwärts rechnen. Achte bei der Gehaltsverhandlung darauf, dass du angelehnt an den MFA-Tarif bezahlt wirst. Mit unserem Gehaltsrechner kannst du dir ausrechnen, wie hoch das Gehalt ausfällt. Da die Praxen nicht verpflichtet sind nach Tarif zu zahlen, ist vieles Verhandlungssache und neben dem Grundgehalt bieten viele Arbeitgeber auch Bonuszahlungen oder andere monetäre Benefits an. Mit unseren Tipps zur Gehaltsverhandlung kannst du das beste Angebot  für dich aushandeln.

Neben dem Gehalt bietet die Arztpraxis gute Arbeitsbedingungen, was Arbeitszeiten angehen. Es gibt nur sehr wenige Praxen, die am Wochenende oder bis in die späten Abendstunden geöffnet haben. Somit kannst du mit geregelten Arbeitszeiten rechnen. Auch an Feiertagen haben die Praxen geschlossen und du hast einen freien Tag.

Fortbildungsablauf

Wenn du dich für eine Fortbildung für Quereinsteiger/innen entscheidest, werden diese als Webinare angeboten. Du kannst flexibel von Zu Hause den Stoff in Lernvideos ansehen. Die meisten Fortbildungsanbieter haben zudem direkte Ansprechpartner/ Referenten, die bei Fragen zu bestimmten Themen helfen. Je nach Anbieter gibt es Angebote, die du innerhalb von 6 Monaten in deinem eigenen Tempo absolvieren kannst oder auch kürzere Fortbildungsangebote, die an festen Webinar Tagen im Liveformat stattfinden, aber dafür nur ca. 4 Wochen dauern.

Fortbildungsinhalte

Achte bei der Auswahl des Fortbildungsanbieters darauf, dass die wichtigsten Themens in einer Arztpraxis enthalten sind. Das sind Schwerpunkte, die du als MFA Quereinsteiger/in kennen solltest: 

  • Rechtliche Rahmenbedingungen in einer Arztpraxis
  • Datenschutzbestimmungen und ärztliche Schweigepflicht
  • Patientenkommunikation
  • Praxismanagement
  • Terminmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Grundlagen zur Abrechnung (EBM und GOÄ)
  • Individuelle Gesundheitsleistungen (Igel)
  • Medizinisches Fachwissen zu Anatomie, Physiologie, Krankheiten, Behandlungsassistenz, Erkennen von Notfällen sowie Erste Hilfe Maßnahmen
  • Betriebswirtschaftliches Wissen für die Arztpraxis
  • Standards des Hygienemanagements

Prüfung und Abschluss

Am Ende der Weiterbildung gibt es eine schriftliche Prüfung, um dein Wissen abzufragen. Du erhältst ein Zertifikat nach bestandener Prüfung und kannst unterstützend die wichtigsten Tätigkeiten einer MFA erfüllen und bist topaktuell für die Arbeit in einer Arztpraxis vorbereitet.

Jedoch solltest du wissen, dass diese Lehrgänge nicht gleichwertig mit der 3-jährigen Berufsausbildung zur/m Medizinischen Fachangestellten (MFA) sind. Wenn du jedoch einen gleichwertigen Berufsabschluss anstrebst, solltest du direkt eine Umschulung zur/m MFA machen. Mehr Infos zur MFA-Umschulung.

Fortbildungsanbieter

PKV Institut

Fernlehrgang Wiedereinstieg/Quereinstieg in das Tätigkeitsfeld der Medizinischen Fachangestellten

  • Du bist Wieder- oder QuereinsteigerIn mit anderem beruflichen Hintergrund
  • 6 Monate Fernlehrgang + Prüfungsphase mit 5-6 Stunden Lernzeit pro Woche
  • Lernen, angepasst an Deine Lebenssituation – egal ob Vollzeitjob oder mit Familie
  • Prüfung stressfrei von zu Hause aus ablegen
  • 4 Wochen gratis testen und auch danach jederzeit kündbar
  • Fernlehrgangskosten können bis zu 100 % vom Staat übernommen werden (Qualifizierungschancengesetz)
  • TOP-Weiterbildungsanbieter für ZFAs und MFAs seit 30 Jahren
Jetzt mehr erfahren!

Weiterführende Links